Shopping

 

Denkt man an Paris und Shopping, fallen einem sicher Haute Couture-Marken wie Chanel, Dior und Yves Saint Laurent ein, aber auch zahlreiche Einkaufszentren und Flohmärkte laden zum Stöbern ein. Meist ist das Einkaufen teurer als hierzulande, aber mit genügend Ausdauer und Überblick findet man sehr viele Schnäppchen. Nutzen Sie Kurzreisen Paris für ein aufregendes Shoppingerlebnis während einer Frankreich Reise !

 

Märkte

 

Bouquinistes

Der Bouquinistes entlang der Seine ist ein riesiger Markt, auf dem gebrauchte Bücher aller Art angeboten werden. Die Bouquinistes sind Buchhändler, die ihre Ware in 2 x 0,75 Meter großen Kisten feilbieten, die ebenfalls Bouquinistes genannt werden. Die Maße wurden in einem Gesetzeartikel im Jahr 1993 festgelegt; die ersten Buchhändler dieser Art verkauften ihre Ware bereits 1821.

 

Marché d'Aligre

Das Angebot des Marché d'Aligre besteht aus einer Vielzahl von Delikatessen aus aller Welt, französischen Spezialitäten und Blumen in allen Formen und Farben. Er ist in einer Halle situiert und befindet sich nahe des Place de la Bastille. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1779 zurück, als der Markt noch Marché d'Antoine hieß. Er gilt als ein recht preiswerter Großmarkt und bietet einen farbenfrohen Anblick.

 

Puces de la Porte de Montreuil

Nahe der Metrostation Porte de Montreuil liegt dieser riesige Flohmarkt, der seit 1860 existiert. Hier findet man Second-Hand-Waren aller Art, von Computern über Kleidung, Elektroartikel bis zu Werkzeugen. Etwa 1000 Stände stehen zum Bummeln und Stöbern bereit.

 

Puces de Saint-Ouen-Clignancourt

Dieser riesengroße Flohmarkt bietet alles an, was man sich nur vorstellen kann. Von Gemälden über neuwertige und gebrauchte Kleidung und Möbel bis zu hochwertigen Antiquitäten findet man alles, was das Sammlerherz begehrt, wenn man denn genügend Zeit mitbringt. Es lohnt sich, den Flohmarktführer Guide Emer de Puces zu kaufen, wenn man sich innerhalb des riesigen, in 12 kleinere Flohmärkte unterteilten, Areals zurechtfinden will. Auf dem größten Flohmarkt Europas sollte man sich auf keinen Fall auf eins der manipulierten Glücksspiele am Straßenrand einlassen.

 

Weitere Märkte:

Le Louvre des Antiquaires (nahe dem Palais Royal)

Paul Bert (Antiquitätenhandel; in Saint-Ouen)

Saint-Pierre (unterhalb des Sacre-Coeur)

 

Kaufhäuser/Einkaufszentren

 

In den Kaufhäusern erhalten Sie oft auch exotische und exklusive Lebensmittel. Ein besonderes Highlight bieten Naturideen für exklusive Qualitätstees und verschiedenste Gewürze. Der Genuss von den hochwertigen Tees und Gewürzen ist ein besonderes Erlebnis Geschmackserlebnis. Oft erhalten Sie die Genussmittel nicht nur im Kaufhaus, sondern können den Tee Versand in Anspruch nehmen und Tee und Gewürze preiswert mit schneller Lieferung bestellen.

 

Galeries Lafayette

 

Dieses Kaufhaus ist vornehmlich auf Waren des gehobenen Bedarfs wie Parfüm und Modeartikel spezialisiert und man kann sich hier auf 18.000 qm mit entsprechender Geldbörse seine Herzenswünsche erfüllen. Allein schon wegen ihrer imposanten Kuppel lohnt es sich einen Blick auf und die zentrale Halle der Haupthauses dieser Kaufhauskette zu werfen. Die erste Galerie Lafayette wurde 1893 eröffnet und heute gibt es in fast jeder größeren französischen Stadt Filialen.

 

Au Printemps

Nahe den Galeries Lafayette kann man dieses ebenfalls sehr große Kaufhaus besuchen, in dem Damen- und Herrenmoden sowie Haushaltsgegenstände und Parfüm angeboten werden. Zum besonderen Service für Touristen gehört ein hauseigenes Dolmetscherteam und eine 10%-Rabattkarte für Produkte im ganzen Haus.Genau wie die Galeries Lafayette besitzt auch dieses Kaufhaus eine gläserne Kuppel. Aus der Kuppel des Printemps ergießt sich ein türkis beleuchteter Wasserfall auf das sich im 6. Stock befindliche Café Flo.

 

Forum Les Halles

Das aus dem Markt Les Halles hervorgegangene Einkaufs- und Freizeitzentrum beherbergt rund 160 Einzelhandelsgeschäfte sowie mehrere Kinosäle und die größte Schwimmhalle von Paris. Der größte Teil des Gebäudes befindet sich unter Erde, wobei jedoch selbst das 3. Untergeschoss durch einen 13 Meter tiefen Krater in der Mitte noch mit Licht versorgt wird. Die Außenbereiche bestehen aus gläsernen, durch Verstrebungen gehaltene Korridore um den Innenhof herum. Mit Métro oder RER kann man bequem die Haltestelle Châtelet/Les Halles anfahren um diese gewagte und doch interessante Konstruktion zu begutachten und seine zahlreichen Einrichtungen zu nutzen.

 

Weitere Kaufhäuser/Einkaufszentren:

Bon Marché (Métrostation: Sèvres Babylone)

Galerie Commerciale Les Trois Quartiers (Métrostation Madeleine)

 

Einkaufsstraßen

 

Avenue des Champs-Élysées

Die berühmteste Prachtstraße von Paris ist nicht nur schön anzuschauen, sondern lädt auch zum ausgiebigen Shoppen in den zahlreichen Geschäften ein. Ein Geschäft von Louis Vutton ist seit kurzem wieder vertreten, auch der Parfümhersteller Guerlain hat dort eine Filiale. Neben den Geschäften gibt es dort auch viele bekannte Restaurants und auch das Revue-Theater Le Lido.

 

Rue Royale

Die Rue Royale ist eine der elegantesten Straßen von Paris. Sie entstand bereits im 18. Jahrhundert und beherbergt bekannte Geschäfte wie Villeroy & Boch oder Cerutti. Am einfachsten fahren Sie hierher mit der Métro zur Station Concorde.

 

Boulevard Saint-Michel

Der Boulevard Saint-Michel erstreckt sich auf einer Länge von 1380 Metern durch das Quartier Latin. An ihm liegt die berühmte Universität Sorbonne und der Jardin du Luxembourg. Im nördlichen Teil befinden sich viele Buch-, Comic-, Schuh- und Bekleidungsläden, daneben viele Kinos und Straßencafés. Man sollte aber auch mal einen Abstecher in die angrenzenden pittoresken Gassen des Quartier Latin wagen.

 

Rue du Four

In dieser Straße gibt es eine Fashion Boutique neben der anderen. Dazu kann man auch viele interessante Kunstgalerien entdecken.

 

Rue d'Alésia

Wer ein Schnäppchen machen will, ist in dieser Straße an der richtigen Adresse. Gleich mehrere Outletstores stehen nebeneinander und laden zum ausgiebigen Shoppen ein.

 

Boutiquen/Geschäfte

Et vous

Sportlicher Laden, Jeans und Pullover, für Frauen und Männer.

69, Rue de Rennes

 

Karine Dupont

Laden der Pariser Designerin, stylishe Handtaschen.

5, rue Saint-Claude

 

Bootshop

Gutes Geschäft für Frauenschuhe

20, Rue du Four

 

Zadig&Voltaire

Sehr aktuelle Mode, hauptsächlich für Damen, Accessoires.

42 rue des Francs Bourgeois

 

Losco

Maßgeschneiderte Gürtel, Lederwaren, angenehme Preise.

5, Rue de Sèvres

 

Christian Louboutin

Edle Schuhe, gehobene Preise.

38, Rue de Grenelle

 

L'Eclaireur

Aktuelle Modeboutiqe, sechsmal in Paris

Hauptstore: 12, Rue Malher

 

Le White Shop

Gehobenes für den Mann, jeden Monat neues Innendesign von einer anderen Marke.

69, Rue de Gravilliers

 

Colette

Inneneinrichtung, CDs, Mode etc., Concept-Store.

213, Rue Saint-Honoré

 

The Conran Shop

Moderne Möbel und Inneneinrichtung.

117, Rue de Bac

 

La Vallée du Village

Shopping-Dorf; Schnäppchen u.a. bei Markenkleidung, Schuhen und Handtaschen.

Anreise mit dem RER 4a zur Station Val d'Europe.

3, cours de la Garonne ; in Serris

 

Chanel

31, Rue Cambon

 

Dior

30, Avenue Montaigne

 

Christian Lacroix

73, Rue du Fauborg-Saint-Honoré

 

Gianni Versace

54, Rue du Faoubourg-Saint-Honoré

 

Jean-Paul Gaultier

6, Rue Vivienne

 

Gucci

27, Rue du Faubourg-Saint-Honoré

 

 

 

Französisch lernen

Französisch während einer Sprachreise ins Ausland lernen und anwenden.